Sonntag, 12. August 2018

Bienenwachstücher, die Alternative zu Alu und Plastik

Ich probiere ja gerne neue Dinge aus. Als ich von diesen Bienenwachstüchern gelesen habe war ich begeistert und wollte sie unbedingt ausprobieren.
Schöne provenzalische Stoffe hatte ich noch.

nachdem die Stoffe zugeschnitten sind gehts los.
Ich habe den Bienenwachs im Wasserbad geschmolzen und zum Schluß etwas Olivenöl dazugegeben. Das macht die Tücher etwas weicher. Mittels Pinsel die Mischung auf den Stoff auftragen und danach zwischen zwei Lagen Backpapier bügeln.

Die Tücher eignen sich zum verschließen von Gefäßen, einwickeln von Lebensmitteln (außer frischen Fleisch und Fisch).

Einfach um die Behälter legen, andrücken, fertig. Der Bienenwachs wird durch die Wärme der Hände geschmeidig und danach wieder fest.


 Nach Gebrauch werden die Tücher feucht abgewischt und können wieder verwendet werden. 
 
Weitere ausführliche Infos gibts im Internet. 
Ich habe sie ausprobiert und bin begeistert. Eine ansprechend schöne Verpackung und die Lebensmittel bleiben frisch.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen